Flugzeugabsturz als Bündnisfall?

Juli 22, 2014

Oh, was für eine Hitze. Ah, hier liegt eine Zeitung, ein perfekter Sonnenschirm. Was lese ich, Poroschenko vergleicht Flugzeug-Absturz mit 9/11. Na so was! Wie gut, dass die Ukraine nicht in der NATO ist. Man stelle sich vor, Poroschenko würde den Bündnisfall ausrufen, dann wäre Deutschland jetzt im Krieg mit Russland! Oh, Igelgott! Damals, als Bush nach 9/11 den Bündnisfall ausrief, konnte es mir ja egal sein. Afghanistan ist weit weg, keine afghanische Rakete konnte meinen Bau treffen. Aber ein Krieg mit Russland? Nein, wie gut, dass wir die OSZE haben, die kann keine Kriege führen.

Freundschaft

Juli 14, 2014

Na, da hat Frau Hunziker wieder mal ihre Zeitung liegen lassen. Mal sehen, was es bei den Menschen neues gibt. Ach jetzt regt sich auch der Bundespräsident über die amerikanischen. Geheimdienste auf. Aber die sind doch dazu da, andere auszuspähen. Geheimdienste kennen doch nur Feinde, keine Freunde. Sicher, ich wäre auch gerne mit Frau Hunziker befreundet. Aber das wäre eine sehr einseitige Freundschaft, schließlich ist sie viel mächtiger als ich.

Drohnen

Juli 5, 2014

Oh, was für herrliches Wetter. Was flattert mir denn da in meinen Bau? Die Zeitung. Drohnen will die Bundeswehr anschaffen. Das ist ja fantastisch, so etwas hätte ich auch gerne. Bequem von meinem Bau aus den Igel im Nachbargarten liquidieren, einfach toll. Nie mehr könnte er mir die Mäuse vor der Nase wegschnappen. Oder meine Tante hinterm Deich. Nie mehr käme sie mich besuchen um sich für den Winter mit meinen Vorräten einzudecken. Oder, ach mir fallen noch so viele ein, ohne die meine Igelwelt besser wäre. Allerdings sollen Drohnen meist nicht nur die Zielpersonen treffen. Was, wenn nicht nur meine Tante sondern auch meine geliebte Nichte eliminiert würde. Oh Igelgott! Und was, wenn ich plötzlich ganz allein wäre – der einzige Igel auf der Welt!

Sterben fürs Vaterland

April 10, 2010

Es wird Frühling Ich habe mir für mein Nest eine neue Zeitung geholt. Mal sehen, was es bei den Menschen Neues gibt. „Sterben fürs Vaterland“, was soll denn das heißen? Gibt es schon wieder eine neue Grippeepidemie? Nein, hier steht nicht sterben an sondern sterben für. Ich bin mir ja einiges von den Menschen gewöhnt, aber sterben für etwas? Normal ist doch, dass man für etwas lebt, nicht für etwas stirbt. Vielleicht sind es kranke Alte, die freiwillig sterben, damit die Beiträge für die Pflegeversicherung nicht erhöht werden. Nein, hier lese ich, es sind junge, gesunde Männer. Sie hätten Deutschland verteidigt. Natürlich, jedes Tier verteidigt sein Revier, aber doch nicht dadurch, dass es dafür stirbt. Ich wusste gar nicht, dass Afghanistan zum Revier der Deutschen gehört. Wie bin ich froh, dass mein Revier kein Vaterland ist und meine Jungen am Leben bleiben können.


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.